Diabetische Retinopathie Drucken

Diabetische Retinopathie –
Gutes Sehen ist so süß!

Bei Diabetikern kommt es infolge ihrer Krankheit häufig zu Veränderungen der Blutgefäße. Davon betroffen ist auch das feine Netz aus Äderchen rund um die so genannte Makula. Das ist die Stelle des schärfsten Sehens im Augenhintergrund.

Sind die Blutgefäße infolge Diabetes krankhaft verändert, kommt es zu Ablagerungen neben der Makula, zu Gefäßausstülpungen sowie zu Blutungen der Netzhaut.

Diese Faktoren führen zu einer mehr oder weniger starken Beeinträchtigung des Sehvermögens bis hin zur Erblindung des betroffenen Auges. Mittels fotografischer Aufnahmen des Augenhintergrundes im ADC ist Ihr Augenarzt in der Lage, solche Veränderungen frühzeitig zu erkennen und zu behandeln. Er beobachtet den Krankheitsverlauf und trifft gemeinsam mit Ihnen die geeigneten Vorsorge- und Therapiemaßnahmen.

Diabetische Retinopathie
 
Diabetische Retinopathie
 
Diabetische Retinopathie
Ringförmige
Ablagerungen neben
der Makula

 
Anregungen oder Fragen - senden Sie uns einfach eine Email an Webmaster
Impressum